Unrecht im Rechtssystem?

Gibt es gedeckte Straftaten im „Helfersystem“?

Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber Verbrechen!“ Es ist eine verkürzte, säkularisierte Fassung eines Lehrwortes von Papst Leo XIII. aus dem 19. Jahrhundert. Er begründete damit das Widerstandsrecht gegen despotische Gesetze, die gegen das Naturrecht verstoßen.

Genau aus diesem Grunde existiert diese Website. Wir haben im Verlaufe unserer Recherchen feststellen müssen, dass immer öfter, immer dreister und ohne jegliche Rechtsgrundlage in Familien, ja in die persönliche Unversehrtheit von Kindern und Eltern eingegriffen, Grund- und Persönlichkeitsrechte massiv verletzt werden und eine Institution ihr „Unwesen“ meist ungestraft und unkontrolliert treiben darf.

Das Jugendamt – berechtigte Fragen:

  • Voreilige, ungesetzliche Inobhutnahmen?
  • Eigenmächtige, gesetzwidrige Einschränkung des Umgangsrecht von Elternteilen?
  • Kompetenzüberschreitungen?
  • Ausspionieren und kriminalisieren von Eltern/ Elternteilen?
  • Vorteilsnahme im Amt?
  • Schikanöse und menschenverachtende Behandlung von Kindern, Eltern & Großeltern?
  • Eskalationen werden erzeugt und angetrieben?
  • Falschaussagen / Prozessbetrug vor Gericht?
  • Machtmissbrauch und Willkür?
  • Misshandlung von Schutzbefohlenen?
  • Entführung bis hin zum Missbrauch von Minderjährigen?
  • Nötigung und Erpressung?

All diese Begriffe und Aussagen bekamen wir vielfach zu hören und zu lesen. Wir haben unsere Recherchen diesbezüglich natürlich auch auf die gesamte Medienlandschaft ausgeweitet und sind noch immer schockiert, wie weit dieses „Wächteramt“ über unsere Kinder und Jugendlichen völlig unkontrolliert gehen kann und darf.

Aufklärung in der Öffentlichkeit, das Bekanntwerden von unfassbarem Unrecht kommt nur selten vor. Hier greifen die hauseigenen Rechtsabteilungen frühzeitig ein. Es werden unter Mithilfe von Gerichten einstweilige Anordnungen, das heißt, z.B Verbote die Dinge beim Namen zu nennen, erlassen. Es wird wohl mit Kindesentzug und weiteren Repressalien gedroht, wenn man nicht blind der Willkür folge leistet. Getrennt lebende Eltern werden scheinbar gezielt in Rechtsstreitigkeiten und Uneinigkeit getrieben um sich das Sorgerecht für die Kinder mit fadenscheinigen Gründen zu übertragen. Es wurde ein engmaschiges Netz von Helfershelfern wie Heim- und Betreuungseinrichtungen, Vormündern, Verfahrensbeiständen und Psychologen aufgebaut und mit immer neuen „akuten Kindeswohlgefährdungen“ und folglich mit wehrlosen Kindern „gefüttert“.

Das dies System zu scheinen hat, hier Milliarden verdient und verteilt werden, in ganz Deutschland gezielt Familien, entweder sozial Schwache (Anm.: bei denen fällt es leichter), oder finanziell Starke, (Anm.: da ist mehr zu verdienen, jedoch mit langen Rechtsstreitigkeiten) kann durchaus recht schnell erkannt werden.

Allein die 10-Jahres-Statistik der Inobhutnahmen durch Jugendämter vermittelt ein hier ein deutliches Bild:

2006: 25.998 Inobhutnahmen

2016: 84.230 Inobhutnahmen !!!

Dennoch reagieren weder Politik noch der Gesetzgeber auf diese scheinbar Mafia-artigen Strukturen in unserem „Rechtsstaat“!

Ein paar öffentlich bekannt gewordene Fälle, die leider nur die Spitze des Eisbergs sein könnten, da sich auch die Medien offensichtlich nicht so recht trauen am „Humankapital Kind in den Fängen des Helfersystems“ ernsthaft zu kratzen.

Unser Fazit:

Unter dem nicht konkretisierten Begriff „Kindeswohlgefährdung“ hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein Industriezweig um „Humankapital“ entwickelt, bei dem in Deutschland mehr Geld als mit Drogenhandel umgesetzt wird. Um dieses „Helfersystem“ mit Nachschub zu versorgen, werden längst nicht mehr nur die tatsächlich hilfebdürftigen Kinder aus Gewalt, Verwahrlosung und Missbrauch „verwertet“. Viel öfter scheinen die Zahlen durch Jugendamts-Darstellungen über Elternkonflikte, nicht korrekte Kooperation mit diesem „Helfersystem“ und etwaigen „Loyalitätskonflikten“ der Kinder in den Statistiken von Inobhutnahmen und Fremdunterbringungen zu steigen.

 

Share
0
Selbständig, Blogger, Pressemitglied, Vater
Beitrag erstellt 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben

Enjoy this blog? Please spread the word :)